EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Space-X schickt 22 neue Starlink-Satelliten in Erdumlaufbahn

Start der SpaceX Falcon 9-Rakete der Starlink 6-31-Mission vom Startkomplex 40 der Patrick Space Station, 2. Dezember 2023.
Start der SpaceX Falcon 9-Rakete der Starlink 6-31-Mission vom Startkomplex 40 der Patrick Space Station, 2. Dezember 2023. Copyright Malcolm Denenark/AP
Copyright Malcolm Denenark/AP
Von Christoph DebetsJesús Maturana, euronews
Zuerst veröffentlicht am Zuletzt aktualisiert
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Der Start fand von Cape Canaveral aus statt, und die Falcon 9 konnte bei ihrem 16. Flug erfolgreich zurückkehren und landen. Diese Wiederverwendbarkeit ist der kostensparende Punkt, der SpaceX auszeichnet.

WERBUNG

SpaceX hat von Florida aus 22 Starlink-Satelliten in eine Erdumlaufbahn gebracht. Der Start erfolgte an Bord einer Falcon 9-Rakete vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral.

Die Falcon-9 hob um 5:38 MESZ ab. Es ist der 16. Flug der wiederverwendbaren ersten Stufe der Trägerrakete. Sie wurde bereits für den Start von Satelitten wie CRS-24, Eutelsat HOTBIRD 13F, OneWeb 1, SES-18 und SES-19 sowie 11 Starlink-Missionen eingesetzt.

Erfolgreicher Start vervollständigt Netz von mehr als 6.000 Satelliten

Nach dem Start kehrte die erste Stufe der Falcon 9 etwa achteinhalb Minuten später zur Erde zurück.

Sie landete senkrecht auf dem unbemannten Schiff „A Shortfall of Gravitas“, das sich im Atlantischen Ozean befindet. Die 22 Starlink-Satelliten wurden 52,5 Minuten nach dem Start in einer niedrigen Erdumlaufbahn ausgesetzt.

Starlink, Internet rund um die Welt

Die Starlink-Konstellation besteht aus mehr als 6.000 funktionsfähigen Satelliten in einer erdnahen Umlaufbahn. Diese Satelliten bieten Internetdienste auf der ganzen Welt an und verbinden Nutzer in mehr als 70 Ländern.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Pannenserie bei Boeing: Start der Starliner zur ISS während Countdown abgesagt

Nutzen russische Streitkräfte Starlink? Elon Musk wiegelt ab

Lift Off: Falcon 9 bringt Satelliten ins All