Chinesische Uber-Fahrgäste können künftig per App bezahlen

Chinesische Uber-Fahrgäste können künftig per App bezahlen
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Der Passagier-Vermittlungsdienst Uber, in hartem Konkurrenzkampf um Marktanteile in China, hat mit der chinesischen Online-Bezahl-Plattform Alipay

WERBUNG

Der Passagier-Vermittlungsdienst Uber, in hartem Konkurrenzkampf um Marktanteile in China, hat mit der chinesischen Online-Bezahl-Plattform Alipay einen Vertrag abgeschlossen. Chinesische Fahrgäste können demnach künftig in den mehr als 400 Städten ihre Fahrten mit der Alipay App bezahlen.

Alipay ist die Online-Zahlungsplattform der Ant Financial Services Group, einer Tochtergesellschaft von Chinas größtem E-Commerce-Unternehmen Alibaba.

Die Partnerschaft soll chinesischen Reisenden auch ermöglichen, ihre Fahrten im Ausland in Yuan von ihren Alipay Konten zu begleichen – Kreditkarten in zwei Währungen oder Umrechnerei überflüssig, so Uber.

Vermittelte Fahrgäste zahlen laut Uber in China seit 2014 per Alipay, in Hong Kong, Taiwan und Macau seit Anfang 2016.

Uber kämpft mit Didi kuaidi um Marktanteile in China.

su mit Reuters

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Markanter Absatzboom bei Elektroautos in Europa zu Jahresbeginn

Rückruf bei Mercedes-Benz wegen Brandgefahr: 250.000 Fahrzeuge betroffen

Wie sich das Aussehen deiner Eltern auf deinen Geldbeutel auswirken kann