GB-Inflation sinkt: ....aus den Flugpreisen verschwand das Osterhoch

GB-Inflation sinkt: ....aus den Flugpreisen verschwand das Osterhoch
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die Inflation in Großbritannien ist überraschend gesunken auf nahe Null. Im April zahlten Verbraucher für ihren Warenkorb 0,3 Prozent mehr als vor

WERBUNG

Die Inflation in Großbritannien ist überraschend gesunken auf nahe Null. Im April zahlten Verbraucher für ihren Warenkorb 0,3 Prozent mehr als vor Jahresfrist, so das Statistikamt ONS – aus den Flugpreisen verschwand das Osterhoch, Bekleidung wurde billiger. Nach 0,5 Prozent Teuerung im März hatten Bankvolkswirte im April das Gleiche erwartet. Im Monatsvergleich stieg das Preisniveau im April um 0,1 Prozent, auch schwächer als gedacht.

UK inflation rate falls for first time since September, largely due to cheaper air fares https://t.co/pAMrywiLYYpic.twitter.com/1FDFhleI2E

— BBC News Graphics (@BBCNewsGraphics) 17 mai 2016

Auch die um Energie und Lebensmittel bereinigte Kerninflation ist im April überraschend schwach ausgefallen – 1,2 Prozent, nach 1,5 Prozent im Vormonat. Analysten hatten für April mit 1,4 Prozent gerechnet.

Die britische Notenbank peilt weiter zwei Prozent Geldentwertung an, unabhängig vom Ausgang des “Brexit”-Referendums.

su mit Reuters

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Weiterhin kränkelnd: Rückläufiges Wirtschaftswachstum in Deutschland im letzten Quartal 2023

Der Krieg zwischen Israel und Hamas fordert seinen Tribut von der israelischen Wirtschaft

Norwegen überweist Steuergelder an Palästinensische Autonomiebehörde nach Patt mit Israel