Deutsche Bank: Umbau kostet Stellen

Deutsche Bank: Umbau kostet Stellen
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Die Deutsche Bank baut um, und das bedeutet unter anderem eines: weitere Jobs fallen weg.

WERBUNG

Die Deutsche Bank baut um, und das bedeutet unter anderem eines: weitere Jobs fallen weg. Bankchef John Cryan sagte, es werde sicherlich Jobverluste geben. Eine genaue Zahl nannte er nicht.

Am Wochenende hatte die Bank verkündet, die Tochter Postbank doch nicht verkaufen zu wollen. Statt dessen soll sie in das Privat- und Firmenkundengeschäft eingebunden werden. Eine gemeinsame Verwaltung und Technik bedeutet: weniger Kosten.

Auch das Investmentbanking kommt auf neue Füße. Die Deutsche Bank, das größte deutsche Geldhaus, steckt bereits mitten in einem Umbau, bei dem bis 2018 weltweit rund 9000 Jobs wegfallen werden, 4000 davon in Deutschland. Auch wird es weniger Filialen geben. Man habe noch etwas zu tun, es gebe aber gute Perspektiven, so Bankchef Cryan.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Deutsche Bank: 2,2 Milliarden Euro Boni für 2017

Französisches Familienauto gewinnt die Auszeichnung "Auto des Jahres 2024".

Was hat im letzten Jahrzehnt mehr eingebracht: Bitcoin oder ein Haus in London?