EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

- 0,2 %: Gelbwesten behindern Frankreichs Wirtschaft

- 0,2 %: Gelbwesten behindern Frankreichs Wirtschaft
Copyright REUTERS/Gonzalo Fuentes
Copyright REUTERS/Gonzalo Fuentes
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am Zuletzt aktualisiert
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Der französische Finanzminister spricht von ernsten Verlusten der Wirtschaft durch die Protestbewegung der Gelbwesten.

WERBUNG

Die Proteste der Gelbwesten führen zu einem geringeren Wachstum in Frankreich. Das hat die Statistikbehörde INSEE an diesem Dienstag bekannt gegeben.

Im vergangenen Vierteljahr wird ein Rückgang um 0,2 Prozent verzeichnet, erklärte Finanzminister Bruno Le Maire. Im vergangenen Jahr wuchs die französische Wirtschaftsleistung um 1,5 Prozent, 2017 waren es noch 2,3 Prozent gewesen.

Die Proteste führten nirgendwohin, erklärte Le Maire.

In vielen Innenstädten - wie in Paris, Marseille und Nantes - behinderten die allsamstäglichen Proteste nicht nur die Weihnachtseinkäufe. Die sogenannten "gelben Westen", die zunächst gegen eine Erhöhung der Steuer auf Treibstoff protestierten, gehen inzwischen seit 15 Wochen auf die Straßen - inzwischen allerdings mit immer geringerer Beteiligung und mit schwindendem Zuspruch der Mehrheit der Franzosen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Frankreich: "Pinkwesten" fordern mehr Frauenrechte

Tauwetter zwischen EU und UK: Was bedeutet das für den Finanzmarkt?

Wahlschock in Frankreich: Euro rutscht nach Sieg der Linken ab