Lufthansa reduziert Flotte deutlich - Germanwings wird eingestellt

Lufthansa reduziert Flotte deutlich - Germanwings wird eingestellt
Copyright Matthias Schrader/ The Associated Press
Von euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Vor dem Hintergrund der Corona-Krise reduziert die Lufthansa ihre Flotte deutlich. Kerngesellschaft und Töchter sind betroffen.

WERBUNG

Vor dem Hintergrund der Corona-Krise reduziert die Lufthansa ihre Flotte deutlich. Wie das Unternehmen in Frankfurt mitteilte, bleiben mindestens 42 Jets der Kerngesellschaft und der Eurowings dauerhaft am Boden. Zudem werde die Tochter Germanwings komplett eingestellt. Auch die Flotte der Töchter Eurowings, Brussels, Austrian und Swiss soll verkleinert werden.

Der Vorstand gehe davon aus, dass es Jahre dauern werde, bis die Nachfrage nach Flugreisen wieder auf das Niveau vor der Corona-Krise steige, heißt es. Alle betroffenen MitarbeiterInnen sollten wenn möglich weiter beschäftigt werden. Man wolle mit den Sozialpartnern über die Optionen verhandeln.

Die Gewerkschaften hatten bereits zuvor befürchtet, dass die Jobs schnell abgewickelt werden sollen. Die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) kritisierte die Einstellung des Germanwings-Flugbetriebs. Lufthansa habe eine fertig ausverhandelte Vereinbarung zur Kurzarbeit ausgeschlagen und offenbar die Lage genutzt, um die Umstrukturierung des Konzerns auf dem Rücken der MitarbeiterInnen voranzutreiben. Bereits vor der Corona-Krise hatte das Unternehmen Umstrukturierungen geplant. 

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Lufthansa: Covid-19 rupft den Kranich

Corona-Rettungspaket: Entscheidung vertagt

Französisches Familienauto gewinnt die Auszeichnung "Auto des Jahres 2024".