Corona-Krise: EU einigt sich auf 500-Milliarden-Euro-Rettungsfonds

Virus Outbreak Germany Italy
Virus Outbreak Germany Italy Copyright Markus Schreiber/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

#Coronavirus-Deal in Brüssel - der Rettungsplan steht

WERBUNG

Die Staats- und Regierungschefs der EU haben sich auf einen Coronavirus-Rettungsfonds in Höhe von 540 Milliarden Euro geeinigt.

Zuvor hatte es Streit um sogenannte Corona-Bonds gegeben - am Ende kam die Einigung sogar früher als erwartet.

Nach Marathonverhandlungen hatte sich die Eurogruppe der Finazminister am 10. April auf das jetzt abgesegnete milliardenschwere Rettungspaket geeinigt. Es beinhaltet Hilfen für gefährdete Staaten, Firmen und Jobs - so zum Beispiel für Kurzarbeitergeld.

Hier können Sie sich die Pressekonferenz von EU-Ratspräsident Charles Michel und EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen anschauen.

Am Mitwoch hatten sich in Berlin Demonstranten der Gruppe "Pulse of Europe" für mehr Unterstützung für das von der Corona-Krise besonders betroffene Italien ausgesprochen.

AP Photo/Markus Schreiber
Demo in BerlinAP Photo/Markus SchreiberMarkus Schreiber
Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

"Nächste Generation EU": Von der Leyens Corona-Rettungsplan

EU ringt (wieder) um Coronavirus-Rettungspaket

Inflation in Europa: Welche Länder haben die höchsten Inflationsraten?