EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Luftqualität in Europa: Was tut die EU?

Luftqualität in Europa: Was tut die EU?
Copyright euronews
Copyright euronews
Von Cyril Fourneris
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilen
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Ein Experte für Luftqualität bei der Europäischen Umweltagentur erklärt, wie man die Hauptquellen der Luftverschmutzung drastisch reduzieren kann.

Im Bonus-Interview steht Alberto González Ortiz, Experte für Luftqualität bei der Europäischen Umweltagentur Euronews -Reporter Cyril Fourneris Rede und Antwort zum Thema Luftqualität in Europa

Euronews-Reporter Cyril Fourneris: Weiß man, wie man die Hauptquellen der Luftverschmutzung drastisch reduzieren kann?

Alberto González Ortiz, Experte für Luftqualität bei der Europäischen Umweltagentur: Man weiß es und es passiert schon lange. Man kann sogenannte technologische Maßnahmen ergreifen, zum Beispiel die Leistung der Fahrzeuge verbessern. Es gibt auch sogenannte strukturelle Maßnahmen. Man kann zum Beispiel eine gute Straßeninfrastruktur schaffen. Oder man kann die Stadtplanung beeinflussen. Und dann gibt es verhaltensbezogene Maßnahmen: Zum Beispiel nicht so oft das Auto zu benutzen, aufs Fahrrad umzusteigen, zu Fuß zu gehen. In der Agentur geht es darum, unsere Systeme zu verändern: das Mobilitätssystem, das Ernährungssystem, das Energiesystem. Stellen Sie sich einen Verkehrsstau vor. Wenn wir alle Fahrzeuge durch Elektrofahrzeuge ersetzen, reduzieren wir die Emissionen, aber der Stau bleibt. Die Emissionen kommen nicht aus dem Auspuff, sondern vielleicht von den Bremsen, vom Asphalt, es gibt Lärm. Wenn wir unsere Mobilitätssysteme ändern, werden wir bessere und sauberere Verkehrsmittel haben, die Menschen werden Fahrrad fahren, zu Fuß gehen. Wir reduzieren die Emissionen, aber wir haben auch mehr körperliche Aktivität, wir haben auch etwas Platz, damit die Menschen sich austauschen können, das ist auch gut für die geistige Gesundheit. 

**Euronews:**Gibt es Wechselwirkungen zwischen Klimawandel und Luftverschmutzung? 

**Alberto González Ortiz:**Ja, auf jeden Fall. Zunächst einmal haben sie die gleichen Quellen, also sollten sie auch die gleichen Lösungen haben. Wenn wir zum Beispiel über erneuerbare Energien nachdenken, darüber, wie wir unsere Gebäude besser isolieren können, mit Lösungen, die auch an den Klimawandel angepasst sind, wie zum Beispiel diese grünen Dächer. Wenn wir diese langfristigen Maßnahmen umsetzen, werden die Auswirkungen Tag für Tag spürbar, und die Situation wird sich sicherlich verbessern.

Diesen Artikel teilen