WACKEN!

WACKEN!
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Drei Tage, 150 Heavy Metal Bands und jede Menge Bier. Und als Zugabe schlechtes Wetter in norddeutschen Marsch, aber das erschüttert echte Fans nicht.

WERBUNG

Es ist wieder Wacken, zum 28. mal und wieder ausverkauft wie schon die letzten 12 Male. Auf 75.000 Heavy Metal Fans kommt ein Programm mit 150 Bands zu: Status Quo, Alice Cooper und Marilyn Manson geben sich die Ehre. Bis Samstagabend geht im 1500 Seelen-Nest bei Hamburg die Post ab. Ein “Must”: das inoffizielle Eröffnungskonzert der Wackener Feuerwehr, daran führt in der norddeutschen Marsch kein Weg vorbei. Wahre Open Air Heavy Metal Fans übernachten im Zelt, das heißt in Wacken Schlamm und Matsch. Aber wen interessiert schon das Schietwetter, wenn Headbanging, Bier ohne Ende und mitgrölen angesagt sind. Neben Sonnenschein kommt es immer wieder zu Regengüssen, die mitunter von stürmischen Böen begleitet werden. Erst ab Samstag sieht es schon deutlich besser aus. Immerhin bleibt es mit Höchstwerten um 20 Grad für Norddeutsche Verhältnisse angenehm warm und nachts kühlt es nicht so stark ab.

ACCEPT SOUND CHECK … getting ready for Wacken Open Air 2017 today. Live stream at https://t.co/L9EILTQ6mu#wacken#wackenopenair#acceptpic.twitter.com/4Tz7CrtUfe

— Accept (@accepttheband) August 3, 2017

Rain? What rain? I don’t see any. #Wackenpic.twitter.com/mJ80lpGzSU

— Wacken Open Air (@Wacken) August 3, 2017

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Burtynsky-Ausstellung in Saatchi Gallery lenkt Blick auf die Auswirkungen der Menschen auf die Erde

La Tête froide: Dieser Thriller beseitigt Klischees über Migration

Woche der Kreativwirtschaft: Mit Handys gedrehte Filme und Hackathons stehen in Baku im Mittelpunkt