Fra Angelico und die frühe Florentiner Renaissance

Fra Angelico und die frühe Florentiner Renaissance
Von Renate Birk
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Ausstellung im Prado

WERBUNG

Fra Angelico und der Aufstieg der Florentiner Renaissance, eine von der 'Fundación Amigos del Museo del Prado' gesponserte Ausstellung im Prado in Madrid, analysiert die künstlerische Bedeutung der frühen Florentiner Renaissance zwischen etwa 1420 und 1430, wobei ein besonderer Schwerpunkt auf Fra Angelico, einem der großen Meister dieser Zeit, liegt.

Der Kurator der Ausstellung Carl Brandon Strehlke meint: "Angelico sah sich als junger Mann seine Kollegen an und er wurde einer der ersten Künstler, der all diese Innovationen in seine Gemälde miteinbrachte."

82 Werke sind in der Ausstellung in Madrid zu sehen. Viele kommen von weither, sind Leihgaben aus Museen in Europa und Amerika. Noch bis zum 15. September im Prado in Madrid.

View this post on Instagram

Poster for the Fra Angelico exhibition

A post shared by Carl Brandon Strehlke (@carlstrehlke) on

Weitere Quellen • tve

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

"Der verspottete Christus" darf nicht ausreisen

Starpianist Lang Lang spielt im Madrider Prado

"Flora Commedia" in Florenz: Cai Guo-Qiangs Hommage an die Renaissance