Harry und William: Wegen Meghan flogen zwischen den Brüdern die Fetzen

William und Harry
William und Harry   -   Copyright  Martin Meissner/Copyright 2022 The AP. All rights reserved.
Von Andrea Büring  mit dpa

Ein Angriff, ein zerbrochener Futternapf, ein großer Scherbenhaufen...

Das ist die jüngste Enthüllung, die die britischen Royals einstecken müssen. In seiner Autobiographie "Spare" beschuldigt Harry seinen älteren Bruder Prinz William, ihn zu Boden geworfen zu haben, berichtet der britische Guardian vorab.

Es ist kein Geheimnis, dass die beiden Brüder im Clinch liegen. Der so genannte "Royal Rift" soll bereits seit Weihnachten 2018 bestehen. Zum Angriff kam es 2019 in London, als William über Harrys Ehe und Angetraute herzog: Meghan sei "schwierig", "unhöflich" und "ruppig".

Harry warf seinem Bruder daraufhin vor, die Wortwahl der britischen Regenbogenpresse zu übernehmen.

Ein Wort gab das andere, William stieß seinen Bruder zu Boden, Harry landete auf einem Futternapf, der zerbrach. Ein Riss, der sich durch die Beziehung der Geschwister - und schließlich der Familie - zog. Wie Harry später erklärt, rief er erst nur seinen Therapeuten an, auf Williams Wunsch hin sollte Meghan nichts erfahren. Diese wurde aber neugierig, als sie Flecken und Schrammen auf Harrys Rücken erspähte.

Vor zwei Jahren verließ das Paar Europa, um in Kalifornien ein neues Leben zu beginnen.

Bei der Beerdigung von Queen Elizabeth II. im vergangenen Jahr trafen die Paare wieder aufeinander. Außenstehende nahmen starke Spannungen zwischen beiden Brüdern wahr.

Nach der Minidokuserie ist diese Enthüllung eine weitere Bombe, die das Königshaus erschüttert - Fortsetzung folgt... Womöglich schon am Dienstag, wenn "Spare" - auf Deutsch "Reserve" - erscheint.

Im Buckingham Palace ist man wohl "not amused", aber bisher regiert das Schweigen.

Weitere Quellen • The Guardian