EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Mehr Sex bitte, wir sind Spanier! Spanien sagt 'sí' zu offenen Beziehungen

Spanien scheint sich für die Idee offener Beziehungen zu erwärmen
Spanien scheint sich für die Idee offener Beziehungen zu erwärmen Copyright Canva Stock image
Copyright Canva Stock image
Von James Thomas
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Eine aktuelle Umfrage zeigt einen libertinären Trend in Spanien, aber der Glaube an die romantische Liebe ist ungebrochen.

WERBUNG

Spanien scheint sich immer mehr für die Idee offener Beziehungen zu erwärmen, denn fast die Hälfte der Spanier hält es für in Ordnung, mehrere Sexualpartner gleichzeitig zu haben.

Laut einer Umfrage des spanischen Centro de Investigaciones Sociológicas (CIS) stimmten mehr als 47 Prozent der Befragten zu oder stimmten voll und ganz zu, dass eine Person mehr als eine aktive sexuelle Beziehung auf einmal haben kann.

Das ist ein Anstieg von 10 Prozent seit der letzten Umfrage im Oktober 2021.

Die Umfrage ergab auch einen zunehmenden Trend zu offenen Beziehungen: Mehr als 41 Prozent der Spanier:innen gaben an, dass Partner außerhalb ihrer Beziehung Sex mit anderen Personen haben können, ohne mit ihnen eine romantische Beziehung einzugehen.

Trotzdem glaubt man in dem Land, das uns Don Juan beschert hat, noch immer fest an die Macht der Liebe, wie die Umfrage ebenfalls zeigt.

Fast 70 Prozent der Befragten sind der Meinung, dass "wahre Liebe alles überwinden kann", und 80 Prozent gaben an, dass jemand, der seinen Partner wirklich liebt, ihm für immer treu sein wird.

Außerdem macht es der großen Mehrheit der Spanier nichts aus, wenn ihr Partner weniger attraktiv ist, eine geringere Bildung hat oder weniger Geld verdient als sie.

Das CIS ist eine Regierungsbehörde, die die öffentliche Meinung zu gesellschaftlichen Themen erhebt. Die Umfrage richtete sich an fast 2 500 Bürgerinnen und Bürger und war die dritte Untersuchung der Agentur über die Meinung der Spanier:innen zu sozialen Beziehungen in einer Welt nach der Pandemie.

Neben den Fragen zu romantischen Beziehungen befragte die CIS die Menschen auch zu ihrer allgemeinen Zufriedenheit mit ihrem Familienleben. Etwas mehr als 41 Prozent der Befragten bewerteten ihre Zufriedenheit mit 10 von 10 Punkten, während 31 Prozent mit ihren Freundschaften und 37 Prozent mit ihrem Partner vollkommen zufrieden waren - in all diesen Bereichen stellt das gegenüber der letzten Umfrage einen leichten Rückgang dar.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Die Gesellschaft in Europa wird liberaler, so eine neue Studie

Romantischer gehts nicht: Wenn die Gondeln Liebe tragen

Entdecken Sie die Vergangenheit Turkmenistans: Reiche, verschüttete Städte und Ruinen