Nigel Farage tritt in Brüssel als Sieger auf

Nigel Farage tritt in Brüssel als Sieger auf
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Der Chef der europakritischen Partei UKIP, der britische Europaabgeordnete und Brexit-Befürworter Nigel Farage, tritt in Brüssel als Sieger auf und genießt das große Interesse der…

WERBUNG

Der Chef der europakritischen Partei UKIP, der britische Europaabgeordnete und Brexit-Befürworter Nigel Farage, tritt in Brüssel als Sieger auf und genießt das große Interesse der Medien.

“Die EU ist tot, am Ende, hinüber. Die Europäische Union ist geschafft, sie funktioniert nicht”, so Farage mit Häme. “Großbritannien hatte die Ehre, das erste Land zu sein, das die Mitgliedschaft ablehnt. Ihr Land könnte das nächste sein. Oder Dänemark, was weiß ich, es könnten die Niederlande sein, was ein Nexit wäre, es könnte Schweden sein, was dann ein Sexit wäre. Auch in anderen Ländern werden Referenden stattfinden, man wird die EU ablehnen.”

Auf Handelsbeziehungen mit der EU will allerdings auch Farage nicht verzichten. Er warb seit seinem ersten Mandat als Europaabgeordneter 1999 für den Austritt seines Landes aus der EU.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Macron muss Dialog mit Bauern absagen und lädt "Öko-Terroristen" aus

Spanien: Landwirte geraten mit der Polizei aneinander

Geldregen von der EU für Polen