EU-Ministerrat mandatiert Brexit-Unterhändler

EU-Ministerrat mandatiert Brexit-Unterhändler
Copyright 
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Der Ministerrat der Europäischen Union minus Großbritannien hat dem Brexit-Unterhändler der Kommission, Michel Barnier, am Montag in Brüssel das Verhandlungsmandat…

WERBUNG

Der Ministerrat der Europäischen Union minus Großbritannien hat dem Brexit-Unterhändler der Kommission, Michel Barnier, am Montag in Brüssel das Verhandlungsmandat erteilt.

Barnier erklärte anschließend vor der Presse zu seinen Prioritäten:
“Wir müssen denjenigen Antworten liefern, die vom Austritt Großbritanniens unmittelbar negativ betroffen sind, für die diese Entscheidung eine legale Unsicherheit geschaffen hat, und die oft ihr Alltags- oder Familienleben beeinträchtigt. Alle Europäer, sowohl Briten als auch alle anderen, die auf der Seite des Kanals leben, die nicht ihre ursprüngliche Heimat ist, müssen so weiterleben können wie zuvor.”

Vom deutschen Vertreter hieß es, man erwarte sehr schwierige Verhandlungen.

Wegen der Parlamentswahl in Großbritannien verzögert sich ihr Beginn bis nach der Bildung einer neuen Regierung Mitte Juni.

Ihre Dauer ist zunächst auf zwei Jahre seit Eingang des Austrittsantrags gemäß Artikel 50 der EU-Verträge begrenzt, also bis Ende März 2019.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Exklusiv: Michel zu Iran-Israel: "Hoffe, das ist das Ende der Geschichte"

State of the Union: Vetternwirtschaft und antidemokratischer Zorn

Konkurrenz aus USA und Fernost: EU berät über neue Wettbewerbsstrategie