EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Studie: Antisemitismus nimmt europaweit zu

Studie: Antisemitismus nimmt europaweit zu
Copyright 
Von Stefan Grobe
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Zahlen basieren auf Befragungen unter jüdischen Bürgern in zwölf EU-Ländern

WERBUNG

Antisemitismus nimmt aus Sicht der jüdischen Bevölkerung laut einer Studie europaweit zu.

Das teilte die EU-Agentur für Grundrechte mit.

Viele Juden in Europa haben Angst vor tätlichen Angriffen. Schikanierungen melden sie der Polizei oft nicht.

Unter den zwölf untersuchten Ländern ist der Antisemitismus in Frankreich am größten.

Der erste Vizepräsident der EU-Kommission, Frans Timmermans, zeigte sich tief besorgt. 

Die jüdische Gemeinschaft müsse sich in Europa sicher und zuhause fühlen. "Es gibt kein Europa,

falls Juden sich in Europa nicht sicher fühlen", sagte Timmermans.

Dies sei eine Verantwortung aller staatlichen Stellen - egal ob auf europäischer, nationaler, regionaler oder lokaler Ebene.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Gar nicht lustig: Offener Antisemitismus beim Karneval in Belgien

"Es reicht!" Franzosen demonstrieren gegen Antisemitismus

Vergewaltigt, weil sie Jüdin ist: Unglaubliches Leid der 12-Jährigen in Pariser Vorort