Neuer Mittelpunkt der EU - Gadheim wartet auf den Brexit

Neuer Mittelpunkt der EU - Gadheim wartet auf den Brexit
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Mit dem Brexit verlagert sich der geografische Mittelpunkt der EU auf ein Feld in dem 80-Einwohner-Dorf Gadheim bei Würzburg.

WERBUNG

Wenn Großbritannien die Europäische Union verlässt, dann rückt ein Acker in Unterfranken buchstäblich ins Zentrum der EU. Mit dem Brexit verlagert sich der geografische Mittelpunkt der EU auf ein Feld in dem 80-Einwohner-Dorf Gadheim bei Würzburg.

Bisher liegt er im Ort Westerngrund. Berechnet wird der Mittelpunkt der EU vom Nationalen Geografischen Institut Frankreichs.

Dass sich ein solcher EU-Mittelpunkt touristisch vermarkten lässt, wissen auch die Menschen in Westerngrund bei Aschaffenburg. Denn dort, nur 70 Kilometer von Gadheim entfernt, befindet sich bislang der geografische Mittelpunkt.

Westerngrund hat ihn sogar gleich zweimal zugesprochen bekommen: Erst 2013 durch den EU-Beitritt Kroatiens und als kurz darauf die französische Insel Mayotte zur EU kam. Die Mitte der EU verschob sich nur um 500 Meter.

Jetzt wartet Gadheim auf den Brexit.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Europäische Union will Sanktionen gegen Iran nach Angriff auf Israel ausweiten

Brüsseler Polizei löst Versammlung von Orbán und Farage auf

Exklusiv: Ex-Regierungschef Letta fordert wettbewerbsfähige EU-Industriestrategie