EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Erstmals Völkermord-Urteil in Belgien wegen Ruanda

Erstmals Völkermord-Urteil in Belgien wegen Ruanda
Copyright Euronews
Copyright Euronews
Von Stefan Grobe
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Erstmals Völkermord-Urteil in Belgien wegen Ruanda. 71jähriger Regierungsbeamter verurteilt

WERBUNG

Erstmals hat ein belgisches Gericht einen hohen Beamten aus Ruanda wegen Völkermords und Verbrechen gegen die Menschlichkeit verurteilt.

Der heute 71jährige Fabien Neretsé wurde für schuldig befunden, 1994 neun Morde und drei Mordversuche begangen zu haben.

Vertreter der Anklage zeigten sich befriedigt.

Es sei ein bemerkenswertes Urteil, das Folgen weit über Belgien hinaus folgen habe, so die Opferanwältin Michèle Hirsch.

Für Belgien bedeute es eine Premiere, da hier noch niemals jemand wegen Völkermordes verurteilt worden sei.

Das Urteil werde in die Geschichte eingehen.

Das Strafmaß muss noch festgestellt werden. Das Brüsseler Gericht war zuständig, weil unter den Opfern auch eine belgische Familie gewesen war.

Während des Bürgerkrieges in Ruanda wurden 1994 geschätzte 800.000 Menschen getötet.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

"Hotel Ruanda" Held wegen Terrorismus verurteilt

Wien: Dutzende Verhaftungen bei Gegendemonstration gegen rechtsextreme Demo

Krieg gegen die Ukraine: Hat Russland zwei ukrainische Dörfer eingenommen?