Europas Arktik will mit nachhaltigem Tourismus punkten

Mit Unterstützung von The European Commission
Europas Arktik will mit nachhaltigem Tourismus punkten
Copyright euronews
Von Aurora VelezSabine Sans
Diesen Artikel teilen
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Visit Arctic Europe bewirbt die arktischen Gebiete Finnlands, Schwedens und Norwegens, Projektdirektor Rauno Posio erklärt die Hintergründe im Bonus-Interview.

Die Arktis macht etwa ein Sechstel der Erdoberfläche aus, in der gesamten arktischen Region leben nur ca. vier Millionen Menschen.

Visit Arctic Europe bewirbt die arktischen Gebiete Finnlands, Schwedens und Norwegens, die ähnliche Tourismusstrukturen, Herausforderungen und Möglichkeiten aufweisen. Projektdirektor Rauno Posio erklärt die Hintergründe:

"Nachhaltigkeit ist im gesamten weltweiten Tourismus sehr wichtig. Aber besonders hier in den nördlichen arktischen Regionen, wo unsere Umwelt sehr empfindlich ist. Wir haben diese Nachhaltigkeit von unseren Müttern und aus unserer Kindheit mitbekommen, wir hatten schon immer eine sehr enge Beziehung zur Natur. Unsere Unternehmen haben im Rahmen des Projekts drei sehr wichtige Punkte erkannt, auf die wir uns konzentrieren müssen: Erstens, dass wir lokal einkaufen, dass wir die Auswirkungen auf die Natur reduzieren und dass wir unser kulturelles und soziales Erbe der Region pflegen. Das sind die drei wichtigsten Punkte, um die es bei diesem Projekt geht.

In dieser Region gibt es fast nur kleine Unternehmen mit geringen Kapazitäten. Diese Art von Projekt ist auch eine großartige Möglichkeit für diese kleinen Firmen, ihre Aktivitäten zu entwickeln und Marketing zu betreiben, um neue Kunden für neue Geschäftsbereiche zu gewinnen und das ganze Jahr über mehr Zulauf zu bekommen."

Diesen Artikel teilen

Zum selben Thema

Reisen in die europäische Arktis: Nachhaltiger Tourismus ist das Ziel