Katargate: Giorgi, der Partner von Kaili, darf aus dem Gefängnis raus

Eva Kaili und ihr Lebensgefährte Francesco Giorgi
Eva Kaili und ihr Lebensgefährte Francesco Giorgi Copyright AFP PHOTO /EUROKINISSI
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Katargate: Giorgi, der Partner von Kaili, darf aus dem Gefängnis raus. Laut der belgischen Staatsanwaltschaft muss er jedoch eine elektronische Fussfessel tragen.

WERBUNG

Francesco Giorgi, der Partner von Eva Kaili, wird aus dem Gefängnis entlassen, allerdings mit einer elektronischen Fußfessel, das gab die belgische Staatsanwaltschaft bekannt. 

Der Korruptionskandal sorgt seit  Anfang Dezember für Aufregung in Brüssel. Bei Razzien beschlagnahmten die Ermittlermehrere Hunderttausend Euro. Vier Verdächtige werden der Korruption, Geldwäsche und Mitgliedschaft in einer kriminellen Vereinigung beschuldigt.

Bei ihnen handelt um die griechische Abgeordnete Eva Kaili, die bis zum Bekanntwerden der Vorwürfe Vizepräsidentin des EU-Parlaments war, ihren Partner und parlamentarischen Assistenten Francesco Giorgi, den ehemaligen italienischen Abgeordneten Pier Antonio Panzeri und den Leiter einer Wohltätigkeitsorganisation, Niccolo Figa-Talamanca.

Panzeri hat inzwischen eine Absprache mit der Staatsanwaltschaft getroffen und will als Informant auspacken. Er befindet sich derzeit in Untersuchungshaft, genauso wie Kaili.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

"Leute, wir werden gewinnen" - Mahnwachen zum 1. Jahrestag des Krieges

Nicolas Schmit Spitzenkandidat der Sozialdemokraten (SPE) für Europawahl

Was macht die Europäische Kommission?