EventsVeranstaltungenPodcast
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Gibt es Leben auf den Jupiter-Monden?

Mit Unterstützung von ESA - The European Space Agency
Gibt es Leben auf den Jupiter-Monden?
Copyright 
Von Jeremy Wilks
Diesen Artikel teilen
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Mit der JUICE-Mission will die ESA die Galileischen Monde des Jupiter erforschen.

WERBUNG

Jeremy Wilks: "Und jetzt kommen wir zu dem Teil unserer Sendung, in dem wir Ihre Fragen über das Weltall unter dem Hashtag #AskSpace an Experten weiterleiten. Bei mir ist ESA-Wissenschaftler Olivier Witasse. Olivier, wir haben eine Frage von Hernan Reyes, der wissen möchte, warum wir nicht längst losgezogen sind, um auf den Monden von Jupiter und Saturn nach Leben zu suchen?"

Olivier Witasse, JUICE-Mission-Projektwissenschaftler, ESA: "Das machen wir. Wir bereiten eine Mission namens JUICE vor, der Name steht für 'Jupiter Icy Moon Explorer'. Damit wollen wie die drei eisigen Monde des Jupiters erkunden, Europa, Kallisto und Ganymed. Wir suchen nicht unbedingt nach Leben. Wir machen das Schritt für Schritt. Unser Hauptziel ist, mehr über das flüssige Wasser zu erfahren, das sich unter der Kruste dieser eisigen Monde befindet."

euronews: "Ist einer dieser Monde ein geeigneter Kandidat für die Suche nach Leben? Gibt es einen Ort, wo es Leben geben könnte?"

Olivier Witasse, JUICE-Mission-Projektwissenschaftler, ESA: "Aktuell sind wir der Meinung, dass Europa eines der besten Ziele ist, denn wir wissen, dass es einige Dutzend Kilometer unter der Oberfläche flüssiges Wasser gibt. Wir wissen, dass der Mond sehr aktiv ist, er hat eine sehr junge Oberfläche, sodass er ein interessantes Ziel für Forscher ist, im Augenblick das lohnenswerteste Ziel. Aber wir werden auch Ganymed erkunden, den größten Mond im Sonnensystem. Außerdem hat Ganymed ein internes Magnetfeld, was diesen Mond sehr interessant macht. Zuerst wollen wir wissen, wie viel Wasser es gibt und mehr über die Gegebenheiten erfahren. Dann werden wir eine weitere Mission planen, um diese Welten weiter zu erforschen."

euronews: "Vielen Dank Olivier. Liebe Zuschauer, Ihre Fragen zum Universum können Sie uns unter dem Hashtag #AskSpace übermitteln und wir versuchen sie zu beantworten. Weitere Space-Beiträge finden Sie unter euronews.com."

Diesen Artikel teilen

Zum selben Thema

Merkurmission erfolgreich gestartet