Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Die Demokratische Republik Kongo: Land der Möglichkeiten

Von Jane Witherspoon
Die Demokratische Republik Kongo: Land der Möglichkeiten
Copyright  euronews

Das Wirtschaftsforum der Vereinigten Arabischen Emirate und der Demokratischen Republik Kongo (DRK) hat in Dubai stattgefunden, wo kongolesische Minister die wirtschaftlichen Vorteile einer Ausweitung ihrer Handels- und Entwicklungsmöglichkeiten hervorhoben.

Jean-Lucien Bussa Tongba, Minister für Außenhandel der Demokratischen Republik Kongo, sagte euronews:

"Die Demokratische Republik Kongo ist ein Land der Möglichkeiten", und fügte hinzu: "Das Land hat ein immenses Potenzial, aber es ist noch nicht ausreichend erforscht und genutzt worden."

Der Nationalfeiertag der DRK wurde auf der Dubai Expo 2020 gefeiert. Der kongolesische Präsident Felix Tshisekedi gehörte zu den Festgästen und sagte: "Wir wollten die Demokratische Republik Kongo und ihre Vorzüge nach Dubai bringen, weil wir wissen, dass Dubai ein Zentrum für Konferenzen ist, der es ermöglicht, die Demokratische Republik Kongo wie einen Spiegel zu präsentieren, der Lösungen und Vorzüge bietet, um der Welt bei den Herausforderungen zu helfen, denen sie gegenübersteht."

Die Demokratische Republik Kongo ist das zweitgrößte Land Afrikas mit einer Bevölkerung von über 80 Millionen Menschen.

Das Land ist vor allem für seine Bergbauindustrie bekannt, möchte aber auch seinen Agrarsektor ausbauen. Die DRK importiert die meisten ihrer Grunderzeugnisse, und obwohl das Land über 80 Millionen Hektar Land verfügt, werden derzeit nur 10 Prozent davon genutzt.

Anthony Nkinzo, geschäftsführender Direktor der Nationalen Agentur für Investitionsförderung der DR Kongo, sagte:

"Die DRK diversifiziert ihre Investitionen. Wir haben natürlich die Minen, aber das Wichtigste ist die Agrarindustrie. Wir haben bereits Infrastrukturen und andere, die gerade aufgebaut werden, es gibt neue Informationstechnologien, digitale Technologien; und wir haben Tourismus und natürlich Bildung und Gesundheit. Diese verschiedenen Sektoren tragen dazu bei, das Wachstum unseres Landes zu fördern."

Neben Handel und Industrie hat die DRK auch ein reiches Kulturerbe. Das Land, das den zweitgrößten Regenwald der Welt beherbergt und über eine große Artenvielfalt verfügt, ist auch der Geburtsort des Rumba.

Der kongolesisch-französische Singer-Songwriter und Rapper GIMS ist einer der Kulturbotschafter der DRK. Er trat anlässlich der Feierlichkeiten zum Nationalfeiertag der Expo 2020 auf.

Patrick Muyaya, Minister für Kommunikation und Medien der Demokratischen Republik Kongo, sagte Euronews: "Es war gut, der Welt zu zeigen, dass kongolesische Musiker arabische und westliche Menschen zum Tanzen bringen können."