Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Soldaten wollten nicht gegen Boko Haram kämpfen – Todesurteil

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
euronews_icons_loading
Soldaten wollten nicht gegen Boko Haram kämpfen – Todesurteil
Schriftgrösse Aa Aa

In Nigeria sind 54 Soldaten zum Tode verurteilt worden, weil sie nicht gegen die Islamisten der Boko Haram kämpfen wollten. Ein Kriegsgericht befand die Soldaten der Feigheit vor dem Feind und Meuterei schuldig. Sie hatten sich im August geweigert, an einem Einsatz gegen die Islamisten zur Rückeroberung eines Ortes teilzunehmen.