Eilmeldung

China, Japan und Korea begrüßen 2015

China, Japan und Korea begrüßen 2015
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

In Hongkong ist schon 2015 schon begrüßt: Um 17 Uhr Mitteleuropäischer Zeit knallten in der chinesischen Sonderverwaltungszone die Korken. Am Victoria Harbor gab es ein großes Feuerwerk.

Bereits eine Stunde zuvor war es auch in Japan so weit: Um Mitternacht werden die Glocken in buddhistischen Tempeln traditionell 108 Mal geschlagen. Der Jahreswechsel wird in Japan ruhig und in der Familie gefeiert.

Zeitgleich wurde 2015 auch in Pjöngjang willkommen geheißen. Tausende beobachteten das fünfzehnminütige Feuerwerk am Kim Il Sung-Platz.

Eine Stunde später war es dann auch am Olympiastadion in Peking so weit: Die chinesische Hauptstadt begrüßte das neue Jahr mit einer großen Fernsehgala zur Bewerbung um die Olympischen Winterspiele 2022. Eigentlich beginnt das neue Jahr in China erst am 19. Februar.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.