Eilmeldung

Schneeschaufeln ausverkauft: Blizzard rast auf nördlichen Teil der US-Ostküste zu

Schneeschaufeln ausverkauft: Blizzard rast auf nördlichen Teil der US-Ostküste zu
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

New York und große Gebiete im Nordosten der USA haben sich am Montag auf einen beispiellosen Blizzard vorbereitet. Erwartet werden stellenweise 90 cm Schnee, heftiger Wind und Überflutungen an der Küste. Zehntausende Mensch wurden dazu aufgefordert, ihre Häuser nicht zu verlassen. In der Region um die Millionenmetropole New York wurde der Ausnahmezustand ausgerufen.

Es ist kein gewöhnlicher Sturm.

Bürgermeister Bill de Blasio sorgt sich. “Von allem was wir bisher wissen, sollte man diesen Sturm nicht unterschätzen. Es ist kein gewöhnlicher Sturm. Er wird kräftig zuschlagen. Wir müssen uns auf eine große Menge Schnee in kurzer Zeit einrichten. Zudem wird sich dieser Sturm im Gegensatz zu anderen, die sich langsam ankündigenm sehr plötzlich über uns hereinfallen.”

Menschen deckten sich in Supermärkten mit Trinkwasser, Konserven und Batterien ein. Schneeschaufeln sollen teilweise bereits ausverkauft sein. In den Staaten Pennsylvania, New Jersey, New York und Connecticut schlossen die Schulen am Montag früher oder wurden erst gar nicht geöffnet. 60 Millionen Menschen könnten nach Schätzungen von US-Medien von der Sturmwarnung betroffen sein.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.