Tokio schnallt für Olympia 2020 Gürtel enger

Tokio schnallt für Olympia 2020 Gürtel enger
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Tokio schnallt Olympia 2020 den Gürtel enger: Das IOC-Exekutivkomitee akzeptierte nun die Änderungsvorschläge des Landes für die Olympischen

WERBUNG

Tokio schnallt Olympia 2020 den Gürtel enger: Das IOC-Exekutivkomitee akzeptierte nun die Änderungsvorschläge des Landes für die Olympischen Sommerspiele. Grund war eine Kostenexplosion: Berechnungen zufolge lagen die Ausgaben drei Milliarden Euro höher als ursprünglich geplant.

Der IOC-Exekutivdirektor für die Olympischen Spiele, Christophe Dubi erklärte in Rio de Janeiro: “Fast eine Milliarde Dollar kann durch die Vorschläge eingespart werden. Das ist eine erhebliche Summe und die wird weiter steigen. Jetzt können wir solchen Änderungen noch vornehmen.”

Das Gesamt-Budget war ursprünglich auf 6,4 Milliarden Euro angelegt worden. So sollen nun das Basketball-Turnier sowie die Wettbewerbe im Reiten und Kanuslalom in bereits vorhandenen Sportstätten stattfinden.

Bei den Olympischen Spielen in Tokio sollen Wettkämpfe in mehr als 28 Sportarten
ausgetragen werden.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Jahresabschluss im Judo: Tokio feiert das Finale der Grand-Prix-Serie 2023

Judo-Grand-Slam: In Taschkent regnet es Waza-aris

Heimsiege in Paris: Judoka aus Frankreich begeistern beim Judo Grand Slam kurz vor Olympia