Irak: Offensive gegen IS kommt langsam voran

Irak: Offensive gegen IS kommt langsam voran
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Die irakische Armee hat ihre Anstrengungen verstärkt, die Terrorgruppe Islamischer Staat (IS) aus der Stadt Tikrit zu vertreiben. Gemeinsam mit

WERBUNG

Die irakische Armee hat ihre Anstrengungen verstärkt, die Terrorgruppe Islamischer Staat (IS) aus der Stadt Tikrit zu vertreiben. Gemeinsam mit schiitischen Milizen und sunnitischen Stammeskriegern haben die Streitkräfte einen Ort südlich von Tikrit eingenommen, berichten irakische Medien.

Allerdings leisten Kämpfer der Terrororganisation heftigen Widerstand, wodurch die irakische Offensive nur langsam vorankommt. Bagdad hat eigenen Angaben zufolge rund 30.000 Mann in diesen Kampf geschickt, an dem auch iranische Kräfte beteiligt sind.

Die strategisch wichtige Stadt Tikrit liegt etwa 170 Kilometer nördlich von Bagdad. Im Juni fiel sie an die Terroristen. Nach Tikrit soll auch Mossul befreit werden, die zweitgrößte Stadt des Irak.

Unterdessen hat die internationale Koalition seit Dienstag 12 Luftangriffe gegen IS-Stellungen “in Syrien und im Irak geflogen. Unter anderem wurde die Gegend um die Stadt Kobani bombardiert. Mehrere Bombenwerkstätten, ein Waffenlager und Fahrzeuge des IS wurden dabei nach Angaben der Koalition zerstört.

Military Airstrikes Continue Against ISIL in Syria and Iraq https://t.co/r3vnwJTAGZ

— CJTF-OIR (@CJTFOIR) February 27, 2015

Airstrike against an #ISIL Storage and Staging facility, Feb. 5, near #Al_Hasakah, #Syriahttps://t.co/6ypAD9NPdu

— U.S. Central Command (@CENTCOMArabic) February 12, 2015

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Für Irans geistliches Oberhaupt ist Israels Niederlage eine „Tatsache“

USA wirft China gefährliches Luft-Manöver über Südchinesischem Meer vor

Russischer Dauerbeschuss im Osten: Wird Awdijiwka das zweite Bachmut?