EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Nach Flüchtlingsdrama vor Sizilien: Menschenschmuggler festgenommen

Nach Flüchtlingsdrama vor Sizilien: Menschenschmuggler festgenommen
Copyright 
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Nachdem jüngsten Flüchtlingsdrama vor Sizilien hat die italienische Polizei am Donnerstag einen 21-jährigen Senegalesen festgenommen.

WERBUNG

Nachdem jüngsten Flüchtlingsdrama vor Sizilien hat die italienische Polizei am Donnerstag einen 21-jährigen Senegalesen festgenommen. Er wird beschuldigt, 94 illegale Einwanderer an Bord eines Schlauchbootes genommen zu haben, das gekentert ist. Dabei waren 10 Menschen ertrunken. Die überlebenden Migranten berichteten, dass der festgenommene Schlepper über 50.000 Dollar (45.000 Euro) für die Fahrt von Libyen nach Italien kassiert habe. Im Hafen von Augusta wurden die Leichen an Land gebracht. Auf dem Boot der italienischen Küstenwache befanden sich neben den Überlebenden des Flüchtlingsdramas auch mehr als 300 illegale Einwanderer, die aus Seenot gerettet wurden. In den vergangen 24 Stunden kam es zu sieben Einsätzen, bei denen insgesamt 941 Bootflüchtlinge gerettet wurden.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Anfeindungen und Haftbefehl: Türkischer Youtuber flieht nach einem Auftritt

Vor Olympia 2024: Anti-Terror-Übung bei der französischen und spanischen Polizei

Reichsbürger-Razzien in drei Bundesländern