Erste Beisetzungen nach ukrainischem Grubenunglück

Erste Beisetzungen nach ukrainischem Grubenunglück
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Das Unglück, vermutlich eine Gasexplosion, ereignete sich am Mittwoch in rund tausend Meter Tiefe. 33 Menschen kamen dabei ums Leben.

WERBUNG

Nach dem Grubenunglück in der Ukraine sind mehrere der getöteten Bergleute beigesetzt worden.

Das Unglück, vermutlich eine Gasexplosion, ereignete sich am Mittwoch in rund tausend Meter Tiefe.

33 Menschen kamen dabei ums Leben.

Das privat betriebene Kohlebergwerk “Sasjadko” liegt im ostukrainischen Donezk.

Es ist seit den fünfziger Jahren in Betrieb; auch in der Vergangenheit war es schon Schauplatz schwerer Unglücke.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Staatstrauer in der Ukraine: 33 Tote bei Grubenunglück

Ukraine-Krieg: Was können deutsche Patriots gegen Russland an der Ostfront?

So entkam die 17-jährige Ukrainerin einem russischen Umerziehungslager