Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Jordanien: Proteste gegen Gaslieferungen aus Israel

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
euronews_icons_loading
Jordanien: Proteste gegen Gaslieferungen aus Israel

Mehrere hundert Demonstranten haben in der jordanischen Hauptstadt Amman gegen Gaslieferungen von Israel nach Jordanien protestiert.

Die Teilnehmer skandierten anti-israelische Sprechchöre und forderten die jordanische Regierung zur Rücknahme einer im vergangenen September unterzeichneten Vereinbarung über die Lieferung von Gas auf.

Gleichzeitig verlangten sie die Förderung anderer Energiebereiche.

Eine Demonstrantin sagte:

“Wir stehen hier vereint gegen den Kauf von Gas aus Israel durch Jordanien. Es ist kein israelisches Gas, sondern palästinensisches und von Israel gestohlenes Gas. Tag für Tag sterben Palästinenser und durch den Kauf von Gas unterstützen wir indirekt die Mörder dieser Palästinenser.”

Die Organisatoren der Demonstration in Amman kündigten mindestens vier weitere Protestaktionen auch in anderen Landesteilen an.

Das Lieferabkommen zwischen Jordanien und Israel hat ein Finanzvolumen von 15 Millionen Dollar und soll über 15 Jahre laufen.