EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

FlipboardLinkedinInstagramTelegram
Apple storeGoogle Play store
WERBUNG

Vanuatu verwüstet: Zyklon "Pam" fordert Dutzende Todesopfer

Vanuatu verwüstet: Zyklon "Pam" fordert Dutzende Todesopfer
Copyright 
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Einer der gewaltigsten je gemessenen Zyklone hat im Inselstaat Vanuatu im Südpazifik schwere Verwüstungen verursacht. Zyklon “Pam” riss allein in

WERBUNG

Einer der gewaltigsten je gemessenen Zyklone hat im
Inselstaat Vanuatu im Südpazifik schwere Verwüstungen verursacht.

Zyklon “Pam” riss allein in der Hauptstadt Port Vila tausende Häuser fort und entwurzelte unzählige Bäume.

Strommasten knickten laut Augenzeugen wie Strohhalme um.

Die Vereinten Nationen zitierten unbestätigte Berichte, in denen von 44 Todesopfern die Rede ist.

Mindestens 100.000 Menschen lebten nach UN-Angaben in der Schneise des Sturms.

Das UN-Kinderhilfswerk Unicef fürchtet, dass Zyklon “Pam” die schlimmste Unwetterkatastrophe sein könnte, die diese Pazifik-Region je getroffen hat.

Mindestens ein Viertel der 44.000 Einwohner dürften obdachlos sein.

Meteorologen schätzten die Geschwindigkeit der Sturmböen auf bis zu 340 Kilometer pro Stunde.

Die meisten der 250.000 Einwohner leben in Küstennähe.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Augenzeugin in Vanuatu: "Nahezu komplette Zerstörung"

Hochwasser steigt und steigt: Mehrere Orte und Autobahn im Saarland überflutet

Stürme in Europa: Mehrere Todesopfer in Polen, massive Stromausfälle in Österreich