Großdemonstration in Dublin gegen Trinkwassergebühr

Großdemonstration in Dublin gegen Trinkwassergebühr
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Zehntausende Menschen haben in Irland gegen die Einführung von Gebühren für den privaten Wasserverbrauch demonstriert. Allein in Dublin beteiligten

WERBUNG

Zehntausende Menschen haben in Irland gegen die Einführung von Gebühren für den privaten Wasserverbrauch demonstriert.

Allein in Dublin beteiligten sich nach Angaben der Organisatoren bis zu 80.000 Menschen an den Protesten. Es war die vierte Großdemonstration dieser Art in Irland seit vergangenem Oktober.

Bislang konnten irische Haushalte Trinkwasser gratis verbrauchen.

Durch die neue Wassergebühr erhofft sich die irische Regierung Einnahmen von einer halben Milliarde Euro pro Jahr.

Die Demonstrationen gelten als der umfangreichste öffentliche Protest gegen die Sparpolitik der Regierung seit Irlands Rettung vor der Staatspleite durch EU und Internationalen Währungsfonds im Jahr 2010.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Argentinien: Polizei geht hart gegen Demonstranten vor

Italienische Bauern protestieren auf der Autobahn an der Grenze zu Österreich

Georgiens Regierungspartei will erneut umstrittenes "Ausländischer Agent"-Gesetz vorlegen