EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Mexiko: Keine Gewissheit über Schicksal der 43 verschwundenen Studenten

Mexiko: Keine Gewissheit über Schicksal der 43 verschwundenen Studenten
Copyright 
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Acht Monate nach dem rätselhaften Verschwinden von 43 Stundenten in Mexiko haben Angehörige in der Provinzhauptstadt Chilpancingo im Bundesstaat

WERBUNG

Acht Monate nach dem rätselhaften Verschwinden von 43 Stundenten in Mexiko haben Angehörige in der Provinzhauptstadt Chilpancingo im Bundesstaat Guerrero zum wiederholten Mal Aufklärung gefordert.

Korrupte Polizisten sollen sie der kriminellen Organisation Guerreros Unidos übergeben haben, die sie dann töteten. Die sterblichen Überreste wurden bisher nicht gefunden.

Drahtzieher der Tat sollen der Bürgermeister Igualas, der Stadt, in der die jungen Lehramtsanwärter verschwanden, und seine Frau sein. Sie wurden mittlerweile festgenommen. Auch der Vize-Polizeichef soll in dem mutmaßlichen Verbrechen eine Rolle gespielt haben. Er wurde in der vergangenen Woche festgenommen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

"Es ist meine Familie": Menschen demonstrieren für Tierrechte in Mexiko

Gewaltausschreitungen bei Pro-Palästina-Protesten in Mexiko

Bangladesch: Mindestens 100 Tote bei Protesten