Italien: Ausschreitungen bei Wahlkampfveranstaltung der Lega Nord

Italien: Ausschreitungen bei Wahlkampfveranstaltung der Lega Nord
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Bei einer Demonstration gegen die rechtspopulistische Partei Lega Nord ist es in der norditalienischen Stadt Mestre zu gewalttätigen Ausschreitungen

WERBUNG

Bei einer Demonstration gegen die rechtspopulistische Partei Lega Nord ist es in der norditalienischen Stadt Mestre zu gewalttätigen Ausschreitungen gekommen.

Die linksgerichteten Demonstranten versuchten vergeblich zur zentral gelegenen Piazza Ferretto zu ziehen, wo der Lega-Nord-Vorsitzende Matteo Salvini eine Wahlkampfrede gehalten hatte.

Venezia, Jesolo, San Donà, il Piave, Castelfranco, Mestre… un mare di gente oggi in #Veneto! Renzi, arriviamo. pic.twitter.com/lrqH32iEoz

— Matteo Salvini (@matteosalvinimi) May 24, 2015

#Mestre#Italy#24M: Clashes between #antifa & riot cops erupted during a rally organised by the xenophobic party >> pic.twitter.com/Wgu1bCZTog

— th anonymous (@ori_no_co) May 24, 2015

#Mestre#Italy#24M: Clashes between #antifa & riot cops erupted during a rally organised by the xenophobic party >> pic.twitter.com/Wgu1bCZTog

— th anonymous (@ori_no_co) May 24, 2015

Am 31. Mai finden in mehreren italienischen Regionen Lokalwahlen statt.

Die Demonstranten befürchten ein Erstarken der Lega Nord.

Bei den Auseinandersetzungen wurde nach Behördenangaben niemand verletzt.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Italienische Bauern protestieren auf der Autobahn an der Grenze zu Österreich

Protest vor britischer Botschaft in Rom gegen Auslieferung von Assange an die USA

Bauernproteste: Italienische Landwirte tragen ihre Wut nach Rom