Syrien: Fassbomben des Assad-Regimes töten Dutzende Menschen

Syrien: Fassbomben des Assad-Regimes töten Dutzende Menschen
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Bei Luftangriffen der Regierungstruppen sind in der nordsyrischen Stadt Aleppo und der Ortschaft al-Bab mindestens 71 Zivilisten getötet worden

WERBUNG

Bei Luftangriffen der Regierungstruppen sind in der nordsyrischen Stadt Aleppo und der Ortschaft al-Bab mindestens 71 Zivilisten getötet worden. Dutzende weitere Menschen wurden verletzt. Nach Angaben der Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte wurden aus Hubschraubern Fassbomben über die von der IS-Terrormiliz kontrollierten Gebiete abgeworfen. Die mit Sprengstoff und Metallsplittern gefüllten Eisentonnen sind international geächtet.

Die Terrormiliz IS hat offenbar das Gefängnis von Palmyra zerstört. Vor der Sprengung veröffentlichte die Miliz ein Video aus der Haftanstalt des syrischen Geheimdienstes. Seit den 1970er-Jahren wurden dort Menschen inhaftiert und gefoltert. Bei der Zerstörung wurden laut der Beobachtungsstelle keine Personen verletzt oder getötet.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Weißhelme in Syrien berichten von Angriffen in Idlib mit vielen Toten

Neue Proteste gegen Assad in Syrien: "Baschar muss weg"

Verbrechen ohne Rechenschaft: 10 Jahre nach Giftgasangriff in Ghuta