EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

FlipboardLinkedinInstagramTelegram
Apple storeGoogle Play store
WERBUNG

Antikorruptionskampf: Rumäniens Regierungschef behält Immunität

Antikorruptionskampf: Rumäniens Regierungschef behält Immunität
Copyright 
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Trotz der gegen ihn laufenden strafrechtlichen Ermittlungen behält Rumäniens sozialistischer Ministerpräsident Victor Ponta seine parlamentarische

WERBUNG

Trotz der gegen ihn laufenden strafrechtlichen Ermittlungen behält Rumäniens sozialistischer Ministerpräsident Victor Ponta seine parlamentarische Immunität.

Das Abgeordnetenhaus in Bukarest lehnte einen Antrag der Staatsanwaltschaft auf Aufhebung der Immunität ab.

Die Entscheidung fiel mit 231 Nein-Stimmen zu 120 Ja-Stimmen deutlich aus.

#Romania: Prime Minister Victor Ponta retains immunity despite investigation – http://t.co/TgwKU8fPJQpic.twitter.com/5Zl3oMzMKD

— Panteres.com (@PanteresNEWS) 9 Juin 2015

Die Abteilung für Korruptionsbekämpfung der Staatsanwaltschaft, DNA, wirft Ponta Geldwäsche und Beihilfe zur Steuerhinterziehung vor.

DNA-Sprecherin Livia Saplacan sagte:

“Die Anschuldigungen und strafrechtlichen Untersuchungen wegen Urkundenfälschung betreffen den Zeitraum, zu dem Ponta als Rechtsanwalt tätig war.

Unsere Abteilung hat um Erlaubnis zur Durchfrührung von strafrechtlichen Ermittlungen wegen dreier Verbrechen durch Interessenkonflikte gebeten.”

Ponta ist seit 2012 Regierungschef.

Die Staatsanwaltschaft wirft ihm vor, 2007 und 2008 als Rechtsanwalt an überteuerten Beratungsverträgen für zwei staatliche Energiekomplexe beteiligt gewesen zu sein.

Ponta lehnt einen von Staatspräsident Klaus Iohannis mehrfach geforderten Rücktritt ab.

Der sozialistische Premier Victor Ponta steht unter Korruptionsverdacht. Der deutschstämmige Präsident Johannis,… http://t.co/J127U4GnUP

— Eric Soxenfilmierer (@Soxenfilmierer) 6 Juin 2015

Am kommenden Freitag wird im Parlament auf Antrag der Opposition die Vertrauensfrage gestellt.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

April, der macht was er will: Es schneit in Teilen Rumäniens

Rumänien: So sieht es im Anwesen von König Charles aus...

Bereits im April: Waldbrände wüten in Rumänien