EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Brüsseler Ergebnis bringt Alexis Tsipras Gefahren zuhause

Brüsseler Ergebnis bringt Alexis Tsipras Gefahren zuhause
Copyright 
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Nach dem Verhandlungsergebnis von Brüssel steht erst recht fest: Der Rückhalt für den griechischen Regierungschef in seinen eigenen Reihen bröckelt

WERBUNG

Nach dem Verhandlungsergebnis von Brüssel steht erst recht fest: Der Rückhalt für den griechischen Regierungschef in seinen eigenen Reihen bröckelt.

Einige seiner Abgeordneten hatten schon abgelehnt, dass Alexis Tsipras jetzt überhaupt wieder verhandelte.

Siebzehn Parlamentarier seiner Syriza-Partei waren es am Sonnabend, die dagegen stimmten, sich enthielten oder abwesend waren.

Diese Ablehnung seines Kurses wird sich nun noch verschärfen: Das Abkommen bringe Griechenland mehr Rezession, sagt der Wirtschaftsforscher Charalambos Gotsis.

Vor allem treffe es ärmere Griechen, die Tsipras unterstützten, so Gotsis. Tsipras habe das in Brüssel vermeiden wollen, es aber nicht geschafft.

Fast alle großen Parteien im Parlament unterstützen Tsipras zur Zeit, eine klare Mehrheit hat er damit erst einmal sicher – wie schon am Sonnabend, trotz der Abweichler.

Nur kann er sich dazu nicht mehr auf seine eigene Partei verlassen und auch beim Bündnispartner rumort es.

Vielen in den eigenen Reihen, die die Forderungen der Gläubiger sowieso in Bausch und Bogen ablehnen, sind die jetzt vereinbarten Zugeständnisse erst recht
nicht zuzumuten.

Verfolgen Sie auch unseren Liveticker

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Griechenland: Tsipras erklärt seinen Rücktritt

Griechenland: Konservative gewinnen Wahl, Ultrarechte kommen ins Parlament

Dank neuem Wahlrecht: Mitsotakis und Nea Dimokratia streben absolute Mehrheit an