Türkei startet Großoffensive gegen Terror

Türkei startet Großoffensive gegen Terror
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die Türkei hat gleichzeitig Stellungen der IS-Terrormiliz in Syrien und der verbotenen Arbeiterpartei PKK Im Nordirak bombardiert. Das teilte das

WERBUNG

Die Türkei hat gleichzeitig Stellungen der IS-Terrormiliz in Syrien und der verbotenen Arbeiterpartei PKK Im Nordirak bombardiert. Das teilte das Büro von Ministerpräsident Ahmet Davutoğlu mit. Die Militäroperationen gegen die IS-Terrormiliz stellen einen Ende der bisherigen und vielfach kritisierten Stillhaltepolitik der Türkei dar. Ebenso markieren die Einsätze im Nordirak ein Ende der 2013 mit der PKK vereinbarten Waffenruhe.
Die Türkei grenzt auf einer Länge von 900 Kilometern an Syrien und hatte in jüngster Zeit immer wieder mit grenzüberschreitender Gewalt zu kämpfen. Vergangenen Montag starben 32 Menschen bei einem IS-verantworteten Selbstmordanschlag in Suruç. In den vergangenen Tagen hatte es auch vermehrt Anschläge gegen türkische Polizisten gegeben, zu denen sich der bewaffnete Arm der PKK bekannte. Erst am Freitag war ein Polizeibeamter in Diyarbakır entführt, am Mittwoch waren zwei Polizisten getöteten worden.
Die PKK wird von der türkischen Regierung als “Terrororganisation” eingestuft.
Die türkische Regierung lancierte jetzt eine umfassende Anti-Terror-Operation, im Zuge derer hunderte mutmaßliche Mitglieder der IS-Miliz und der PKK festgenommen wurden.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Im Zeichen des Frühlings: Millionen Tulpen blühen in Istanbul

Brand in Istanbuler Nachtclub mit 29 Toten: Club-Manager verhaftet

Wahlerfolg der Opposition in der Türkei: Erdogan-Fans verstehen die Welt nicht mehr