Eilmeldung

UN-Blauhelm in Zentralafrika getötet

UN-Blauhelm in Zentralafrika getötet
Schriftgrösse Aa Aa

In der Zentralafrikanischen Republik ist mindestens ein UN-Blauhelmsoldat bei Zusammenstößen mit bewaffneten Angreifern getötet worden. In dem Land kommt es seit 2013 zu Unruhen und Spannungen zwischen christlichen und muslimischen Bevölkerungsgruppen.

Die Friedensmission der Vereinten Nationen nahm ihre Tätigkeit im Jahr 2014 auf. Ihr Ziel ist es, das Land zu stabilisieren und die Konfliktparteien zu entwaffnen.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.