Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Irak: Zwei IS-Attentate nordöstlich von Bagdad

Irak: Zwei IS-Attentate nordöstlich von Bagdad
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Bei zwei schweren Anschlägen sind im Irak mindestens 40 Menschen getötet worden.

Beide Attentate ereigneten sich nordöstlich der Hauptstadt Bagdad in Bakuba unweit von Marktplätzen.

Mehrere Dutzend Menschen erlitten Verletzungen.

Die Miliz islamischer Staat bekannte sich zu beiden Anschlägen.

Angaben der Polizei zufolge handelte es sich bei einem der Attentate um einen Selbstmordanschlag
mit einem sprengstoffbeladenen Auto.

Auch bei der zweiten Explosion soll es sich um die Detonation einer Autobombe gehandelt haben.

In der betroffenen Provinz Dijala waren im vergangenen Jahr schwere Kämpfe zwischen der irakischen Armee, kurdischen Einheiten und der IS-Miliz entbrannt.

Seitdem kommt es dort immer wieder zu Kampfhandlungen mit zahlreichen Todesopfern.