Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Israel feuert nach Raketenbeschuss auf syrische Golanhöhen

Israel feuert nach Raketenbeschuss auf syrische Golanhöhen
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Auf den syrischen Golanhöhen ist es zu bewaffneten Zwischenfällen gekommen.

Der Golan ist zum Teil von Israel besetzt.

Nach israelischen Angaben hatte eine palästinensische Miliz von Syrien aus Raketen auf Israel abgeschossen.

Die Miliz, der Islamische Dschihad, hat in Syrien ihren Sitz.

Sie bestreitet aber den Vorwurf: Außerhalb der Palästinensergebiete kämpfe man nicht.

Israel beschoss später erst syrische Armeeposten, dann ein Auto.

Dabei kam ein syrischer Soldat ums Leben, außerdem nach Israels Angaben fünf oder sechs palästinensische Kämpfer. Syrien spricht von Zivilisten.

In der syrischen Provinz Homs hat die IS-Miliz offenbar das jahrhundertalte Sankt-Elians-Kloster zerstört.

Die Klosterkirche stammte aus dem fünften Jahrhundert.

Das Kloster liegt am Rand der Stadt Karjatain, die der IS diesen Monat eingenommen hatte.

Die Türkei baut an einem kleinen Teil der Grenze zu Syrien jetzt eine Mauer.

Diese Mauer entsteht in der Provinz Hatay; sie soll 45 Kilometer lang werden und in drei Jahren fertig sein.