EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Österreich: Verdurstende Kinder werden aus Schlepper-Laster gerettet

Österreich: Verdurstende Kinder werden aus Schlepper-Laster gerettet
Copyright 
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Nur zwei Tage nach der Flüchtlingstragödie in Österreich mit 71 Toten sorgt der nächste Vorfall für Schlagzeilen: Die Polizei rettete drei dehydrierte Kleinkinder aus einem Lastwagen. Die für die Trag

WERBUNG

Aus einem Lastwagen wurden in der Nähe des österreichischen Braunaus drei Kleinkinder gerettet, die am Verdursten waren. Das Schlepper-Fahrzeug, in dem sich 26 Flüchtlinge befanden, ist am Freitag aufgegriffen worden. Die Kinder sowie ihre Eltern wurden ins Krankenhaus gebracht. Ein 29 Jahre alter mutmaßlicher Schlepper wurde festgenommen.

In Ungarn hat ein Gericht unterdessen vier Schlepper in Untersuchungshaft genommen. Die drei Bulgaren im Alter von 29, 30 und 50 Jahren sowie ein 28-jähriger Afghane sollen für das Flüchtlingsdrama in Österreich mit 71 Toten verantwortlich sein. Die Opfer, unter denen sich auch Frauen und Kinder befanden, sind auf der Ladefläche eines Kühltransporters, der sie nach Mitteleuropa bringen sollte, wahrscheinlich erstickt.

Ein Flüchtling aus Syrien zeigt sich entsetzt über die jüngsten Vorfälle. Er und seine Familie sind selbst erst vor wenigen Tagen in einem ähnlichen Transporter nach Wien gebracht worden.

“Wir wussten nicht, in was für einem Auto wir transportiert werden. Wir mussten immer den Anweisungen des Schleppers folgen, er ist der Boss. Wer nicht mehr weiterfahren will, der wird den Banden überlassen, sie finden dich und nehmen alles was du hast.”

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Alarmstufe Rot in Ungarn: Hitzewelle gefährdet die Obdachlosen

EU-Parlamentskandidatin steht wegen Körperverletzung vor Gericht

Opposition in Ungarn: Péter Magyar sagt Viktor Orbán den Kampf an