Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

ISS: Kommandowechsel, Lego und Stutenmilch

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
euronews_icons_loading
ISS: Kommandowechsel, Lego und Stutenmilch
Schriftgrösse Aa Aa

Wachablösung auf der Internationalen Raumstation ISS: Der russische Kosmonaut Gennadi Padalka hat das Kommando während einer kurzen Zeremonie an den Amerikaner Scott Kelly übergeben. Padalka wird bei seiner Rückkehr zur Erde mit dann 878 Tagen Aufenthalt an Bord der Raumstation ISS-Rekordhalter sein.

Das macht die ISS so großartig

Nachfolger Kelly erklärte:

“Ich übernehme gerne das Kommando dieses großartigen Raumschiffs, das uns und unseren Ländern so verlässlich dient. Die Besatzungen kommen aus den USA, Russland, japan, Dänemark, Kasachstan und Japan. Sie sehen also, dies ist eine internationale Besatzung und eine internationale Partnerschaft. Das macht die ISS so großartig.”

An Bord einer planmäßig angedockten Sojus-Kapsel waren der Kasache Aidyn Aimbetow, der Russe Sergej Wolkow und Andreas Mogensen als erster Astronaut aus Dänemark auf der ISS eingetroffen.

Damit arbeiten vorübergehend neun statt üblicherweise sechs Besatzungsmitglieder auf der Raumstation.

Mogensen soll unter anderem im Auftrag der Europäischen Raumfahrtagentur ESA Bilder von Unwettern aufnehmen.

Die dänische Firma Lego stattete ihn mit mehreren speziell entwickelten Plastikfiguren aus, die später an Schulkinder
vergeben werden sollen.

Aimbetow brachte Stutenmilch aus Kasachstan mit an Bord.