Ukraine: Maskierte dringen ins Rathaus von Charkiw ein

Ukraine: Maskierte dringen ins Rathaus von Charkiw ein
Copyright 
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Radikale Mitglieder sowie Unterstützer des paramilitärischen Freiwilligenbataillons Asow haben am Mittwochmorgen das Haus des ukrainischen Politikers

WERBUNG

Radikale Mitglieder sowie Unterstützer des paramilitärischen Freiwilligenbataillons Asow haben am Mittwochmorgen das Haus des ukrainischen Politikers Michail Dobkin belagert. Dobkin gehört der für ihre prorussische und EU-skeptische Haltung bekannten Partei Oppositionsblock an. Die Aufständischen werfen ihm vor, den Krieg in der Ostukraine zu unterstützen.
Darüberhinaus richteten sie sich mit ihrem Protest gegen seinen kürzlichen Vorschlag, eine Straße in der Stadt Charkiw nach getöteten Berkut-Offizieren zu benennen. Diese sollen nach Auffassung von Asow etliche Menschen während der Demonstrationen auf dem Maidan getötet haben.

Am Nachmittag drangen einige der Aktivisten ins Rathaus von Charkiw ein, wo sie mit Dobkin sprechen wollten. Dieser war allerdings nicht vor Ort. Die Polizei teilte mit, den Vorfall untersuchen zu wollen. Verletzte soll es keine gegeben haben.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Schwarzmeer-Sicherheitskonferenz: "Russland versteht nur Sprache der Gewalt"

Ukraine-Krieg: Was können deutsche Patriots gegen Russland an der Ostfront?

So entkam die 17-jährige Ukrainerin einem russischen Umerziehungslager