Eilmeldung
This content is not available in your region

Wirbelsturm Dujuan: Schwere Schäden in China und Taiwan

euronews_icons_loading
Wirbelsturm Dujuan: Schwere Schäden in China und Taiwan
Schriftgrösse Aa Aa

Starke Regenfälle und Flutwellen haben im Südosten Chinas und auf Taiwan für Überschwemmungen gesorgt. Am Dienstagabend war der Taifun Dujuan auf die Küste getroffen und hatte Geschwindigkeiten bis zu 33 Meter pro Sekunde erreicht, das entspricht auf der Beaufortskala der höchsten Windstärke zwölf.

Der Verkehr, insbesondere auf See, wurde erheblich beeinträchtigt. Gebietsweise fiel die Stromversorgung aus, auf Taiwan kamen drei Menschen ums Leben. Hunderte wurden bei Verkehrsunfällen, durch herabstürzende Äste und herumfliegende Trümmerteile verletzt.