Selbstmordanschlag auf NATO-Konvoi in Kabul

Selbstmordanschlag auf NATO-Konvoi in Kabul
Von Christoph Debets mit REUTERS
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Bei einem Selbstmordanschlag auf einen NATO-Konvoi sind am Sonntagmorgen (Ortszeit) in der afghanischen Hauptstadt Kabul sieben Zivilisten verletzt

WERBUNG

Bei einem Selbstmordanschlag auf einen NATO-Konvoi sind am Sonntagmorgen (Ortszeit) in der afghanischen Hauptstadt Kabul sieben Zivilisten verletzt worden. Während der morgendlichen Hauptverkehrszeit in Kabul sprengte sich ein Talibankämpfer in einem Fahrzeug in die Luft. Durch die Wucht der Detonation wurde ein gepanzertes Fahrzeug des NATO-Konvois umgerissen.

Der Anschlag geschah im Stadtteil Juy-e-Shir nahe einem belebten Basar. Mehrere Geschäfte wurden beschädigt.

A photo from Pul-e-Artar explosion pic.twitter.com/ICVHYvJsPc

— Pajhwok Afghan News (@pajhwok) 11. Oktober 2015

Die radikalislamischen Taliban treten in Afghanistan derzeit wieder verstärkt in Erscheinung. Zuletzt hatten sie vor gut zwei Wochen die Provinzhauptstadt Kundus eingenommen, ohne auf nennenswerte Gegenwehr zu stoßen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Russische Aggressionen: Polen verstärkt seine Grenze zu Belarus

Bereitet Moskau hybride Angriffe auf Moldau und die baltischen Staaten vor?

Sicherheitsabkommen mit Deutschland und Frankreich für die Ukraine