Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Oscar Pistorius: Hausarrest statt Haftzelle

Oscar Pistorius: Hausarrest statt Haftzelle
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Der frühere Sprintstar Oscar Pistorious kommt vorzeitig aus dem Gefängnis und wird in den Hausarrest entlassen.Der 28-jährige soll am Dienstag die Haftanstalt nach einem Jahr verlassen.Er war wegen Totschlags zu fünf Jahren Gefängnis verurteilt worden.

Pistorius hatte seine Freundin Reeva Steenkamp mit vier Schüssen durch eine geschlossene Toilettentür getötet.Vor Gericht gab er an, seine Freundin für einen Einbrecher gehalten zu haben. Die Staatsanwaltschaft plädiert auf Mord und strebt eine höhere Strafe an. Über deren Berufungsantrag wird Anfang November entschieden werden.

Nach Ansicht der Staatsanwaltschaft hätte Pistorius wissen müssen, dass die Person hinter der Tür in Folge der Schüsse sterben wird.

Nach südafrikanischem Recht kann eine Gefängnisstrafe nach Ableisten eines Fünftels der Haftzeit in Hausarrest umgewandelt werden.