EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

FlipboardLinkedinInstagramTelegram
Apple storeGoogle Play store
WERBUNG

Großbritannien: Sprengstoffanschlag als Absturzursache für Airbus "gut möglich"

Großbritannien: Sprengstoffanschlag als Absturzursache für Airbus "gut möglich"
Copyright 
Von Christoph Debets
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die britische Regierung hält einen Sprengstoffanschlag als Ursache für den Absturz des russischen Airbus auf der Halbinsel Sinai für “gut möglich”

WERBUNG

Die britische Regierung hält einen Sprengstoffanschlag als Ursache für den Absturz des russischen Airbus auf der Halbinsel Sinai für “gut möglich”. In einer Erklärung von Downing Street 10 heiß es, während der laufenden Untersuchungen könne man nicht kategorisch sagen, warum das russische Flugzeug abgestürzt sei. Aber auf Grund neuester Informationen sei man besorgt, dass es “gut möglich sei, dass die Maschine durch einen Sprengsatz zum Absturz gebracht worden sei”. Deshalb dürften Flugzeuge aus Scharm el-Schaich vorerst nicht nach Großbritannien fliegen.

Britische Experten sollen die Sicherheitsvorkehrungen auf dem Flughafen in Scharm el-Schaich unterprüfen, danach werde über die Wiederaufnahme der Flugverbindungen entschieden.

Weiterführender Link

Erklärung des Amts des britischen Premierministers

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Airbusabsturz: Cockpitrekorder lässt auf Absturz ohne Vorwarnung schließen

USA: Boeing 777 verliert beim Start einen Reifen

Boeing 737 MAX 9 Notlandung: An der Kabinenwand fehlten vier Bolzen