EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

FlipboardLinkedinInstagramTelegram
Apple storeGoogle Play store
WERBUNG

Das Olympiastadion für die Sommerspiele 2020 in Tokio wird billiger

Das Olympiastadion für die Sommerspiele 2020 in Tokio wird billiger
Copyright 
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Nachdem die Baukosten förmlich explodiert sind, haben sich die Verantwortlichen für einen anderen Entwurf entschieden. Die geplante Arena für die

WERBUNG

Nachdem die Baukosten förmlich explodiert sind, haben sich die Verantwortlichen für einen anderen Entwurf entschieden. Die geplante Arena für die Sommerspiele 2020 wird nun von Architekt Kengo Kuma gebaut. Die Kosten liegen bei ca. 1,1 Milliarden Euro. Der ursprüngliche Entwurf hätte fast das Doppelte verschlungen. Ministerpräsident Shinzō Abe lobte den neuen Entwurf. Architekt Kuma erklärte:

“Das Besondere ist auch diese üppig begrünte Umgebung. Sie ähnelt einem Wald. Und es geht nicht so sehr um die Form des Gebäudes, sondern um die speziellen Baumaterialien. Diese geschmeidige Verbindung zwischen Holz und Stahl. Das entspricht auch der japanischen Architektur.”
Das neue Stadion soll im November 2019 fertig sein.
Die Eröffnung der Sommerspiele findet am 24. Juli 2020 statt.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Jahresabschluss im Judo: Tokio feiert das Finale der Grand-Prix-Serie 2023

Judo-Grand-Slam: In Taschkent regnet es Waza-aris

Heimsiege in Paris: Judoka aus Frankreich begeistern beim Judo Grand Slam kurz vor Olympia