EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Nach Minenunglück in China: noch 17 Bergleute unter Tage gefangen

Nach Minenunglück in China: noch 17 Bergleute unter Tage gefangen
Copyright 
Von Euronews mit Reuters
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Nach dem Bergwerksunglück im Osten Chinas gehen die Bemühungen noch 17 eingeschlossene Minenarbeiter zu retten weiter. Elf ihrer Kollegen konnten

WERBUNG

Nach dem Bergwerksunglück im Osten Chinas gehen die Bemühungen noch 17 eingeschlossene Minenarbeiter zu retten weiter. Elf ihrer Kollegen konnten bereits befreit werden. Ein Mann wurde tot geborgen. Wie lokale Behörden mitteilten, war die Gipsmine in der Provinz Shandong am Freitag nach einem Erdbeben eingestürzt. Chinas Minen gelten generell als unsicher. Jedes Jahr sterben dort hunderte Bergleute bei Unfällen. Gründe dafür sind marode Minen, mangelhafte Sicherheitsvorkehrungen, schlechte Ausrüstung und laxe Kontrollen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Militärmanöver im Pazifik: Russland und China halten gemeinsame Übung ab

Verstärkte Zusammenarbeit geplant: Polens Präsident Duda zu Besuch bei Xi Jinping

"Grenzenlose Partnerschaft": Wladimir Putins zweiter Tag in China