EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

FlipboardLinkedinInstagramTelegram
Apple storeGoogle Play store
WERBUNG

Keine Beschränkung für Profi-Boxer bei Olympia

Keine Beschränkung für Profi-Boxer bei Olympia
Copyright 
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Der olympische Boxverband hat die Beschränkungen für die Teilnahme von Profis an Olympischen Spielen aufgehoben. Bei einer Tagung in Manchester

WERBUNG

Der olympische Boxverband hat die Beschränkungen für die Teilnahme von Profis an Olympischen Spielen
aufgehoben.

Bei einer Tagung in Manchester verständigten sich Experten und Funktionäre auf die Zulassung von Berufsboxern aus den etablierten Weltverbänden. Die Abstimmung unter allen 197 nationalen Boxverbänden endete mit 80:20 Prozent dafür.

Boxen –
Profi-Boxer schon bei Olympia in Rio möglich #N24#Sporthttps://t.co/shJKJufFJd

— N24 Sport (@N24Sport) 24. Februar 2016

Bislang waren neben den Amateurboxern nur Profis aus der neu gegründeten Berufssparte APB und der halbprofessionellen World Series of Boxing für die Spiele in Rio zugelassen.

Nun können Boxer wie Wladimir Klitschko, Floyd Mayweather oder Arthur Abraham an den Spielen in Rio teilnehmen. Die Profis müssen sich zunächst jedoch national und später in kontinentalen Ausscheidungen für Rio qualifizieren. Wildcards gibt es nicht.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Olympia-Aus für umstrittenen Boxweltverband IBA

Elite-Sport Golf? Abschlag in Rios berüchtigter Favela "Stadt Gottes"

„Canelo“ ist der Größte: Boxweltmeister aller Verbände